BLEIB in Hessen

Logo des Netzwerkes: ein Ortsschildauf dem BLEIB in Hessen steht

 esf-integrationsrichtline-bund

 

 

 

 

 

Netzwerk zur arbeitsmarktlichen Förderung Bleibeberechtigter und Flüchtlinge

Im Rahmen des Netzwerkes BLEIB in Hessen betreibt Arbeit und Bildung e.V. im Schwalm-Eder-Kreis die arbeitsmarktliche Förderung Bleibeberechtigter und Flüchtlinge, die mindestens ein Jahr in Deutschland sind. In diesem Netzwerk sind Flüchtlingsorganisationen, Bildungsträger, Beschäftigungsgesellschaften und Akteure des Arbeitsmarktes zusammengeschlossen.

Zielgruppe

Alle bleibeberechtigten Personen zwischen 16 und 65 Jahren können in diesem Projekt beraten, gecoacht, qualifiziert und vermittelt werden. Flüchtlinge mit zumindest nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt können unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus gefördert werden, wenn sie noch nicht im Fördersystem des SGB II/SGB III angekommen sind.

Ansprechpartner

KontaktKordula Weber

 

KontaktSteffen Rink

 

weblinkBLEIB in Hessen

Inhalt

Mit diesem vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Europäischen Union gefördertem Projekt soll die in 2007 beschlossene Bleiberechtsregelung gestützt und zu einem größtmöglichen Erfolg geführt werden. Für Flüchtlinge soll die neu geschaffene Möglichkeit Realität werden, über Arbeit den Aufenthaltsstatus zu verbessern.

Mit diesem Netzwerk können alle flüchtlingsrechtlichen, sozialen und arbeitsmarktrechtlichen Fragen erstmals aus einer Hand geklärt und unterstützend begeleitet werden.

Dauer

Das Gesamtprojekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Die individuelle Verweildauer richtet sich nach dem Förder- und Qualifizierungsbedarf.

Ort

Schwalmstadt

Kosten

Für die Teilnehmenden enstehen für Beratung, Coaching und Qualifizierung keine Kosten.  Wegen der Wichtigkeit dieser Aufgabe bringt Arbeit und Bildung e.V. auch Eigenmittel in dieses Projekt ein.

Das Projekt „BLEIB in Hessen II“ wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund, Handlungsschwerpunkt "Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert

 

BMAS 4C MBMA ESF ES CMYK SRweiss

 EU Logo 2014 CMYK 300ppi  Zusammen-Zukunft-Gestalten untereinander CMYK

 

 

 

 



 

Englisch

Summary

BLEIB in Hessen Netzwerk zur arbeitsmarktlichen Förderung Bleibeberechtigter und Flüchtlinge [Stay in Hesse. Network for labour-market promotion of legal residents and refugees].

Target group: Refugees and legal residents, 16 to 65 ys of age, are coached, consulted, qualified and brought into the labour market by a network of Hessian organizations.

Cost: Financed by European Union and Federal Ministry of Labour.