Projekte: In Würde teilhaben

Ältere

Trotz Alternssozialarbeit gibt es ältere Menschen, die aus Armut, Scham oder auch nur weil Kontakte verloren gegangen sind, nicht am gesellschaftlichen Leben teilhaben und vereinsamen. Hier will „In Würde teilhaben“ ein Angebot schaffen, das durch regelmäßige Kontakte, Besuche, ggf. Begleitung Wege in das Leben im Quartier, Stadtteil oder Dorf öffnet und die Menschen wieder in selbst erlebter Würde teilhaben lässt. Dabei setzt das Projekt auf die Mitwirkung von Multiplikatoren und „Türöffnern“, die Kontakte vor Ort herstellen und helfen, Vertrauen aufzubauen.

Kurzüberblick
  • Kurzbeschreibung:

    Unterstützungsangebot für ältere Menschen in Einsamkeit zur Rückführung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

  • Standorte: Marburg
  • Laufzeit: 15.02.17 bis 14.09.19
  • Zielgruppe:

    Ältere Menschen

  • Finanzierung/Kostenträger:

    Deutsche Fernsehlotterie

  • Teilnahmevoraussetzungen:

    Keine

So finden Sie uns
Arbeit und Bildung e.V. - Integrationsfachdienst
Biegenstraße 44
35039 Marburg
Kontakt

Viele älteren Leute sind sehr einsam. Sie haben keine Bekannten mehr. Weil die alle schon gestorben sind. Oder jetzt woanders wohnen. Und sie wissen nicht, wo ihre Bekannten hingezogen sind.

Viele dieser älteren Leute haben auch sehr wenig Geld. Dann können sie nur ganz wenig ins Kino gehen. Oder in eine Kneipe. Damit sie neue Leute kennen lernen. Vielleicht schämen sie sich auch, zu sagen: Ich bin ganz alleine. Weil sie zu stolz sind. Oder sie wollen nicht sagen, dass sie alleine sind. Weil sie Angst vor anderen Leuten haben. Weil sie nicht mehr wissen, wie man Leute kennen lernen kann.

Wir von "Arbeit und Bildung e.V." können diesen Leuten helfen. Wir können sie ganz oft besuchen kommen. Wir können ihnen auch jemanden vorbei schicken, der ihnen beim Einkaufen hilft. Oder mit ihnen mal ausgeht. Zum Beispiel in ein Restaurant. Wir suchen dann Leute, die sich freuen, helfen zu können. Weil sie vielleicht selber ganz alleine sind.