Projekte: BLEIB in Hessen 2

Migration und Flucht

Die Beraterinnen und Berater des BLEIB Projektes vermitteln in Arbeit, Ausbildung und Schule und begleiten bei allen darauf hinführenden Schritten, wie Sprach-, Aktivierungs- und Integrationskursen, Weiterbildungen, Qualifizierungen, Umschulungen, Zeugnisanerkennung und Praktikumsvermittlung. Je nach individuellem Wissen, Vorerfahrungen, persönlicher Entwicklung, suchen unsere Berater/innen gemeinsam mit den Ratsuchenden nach nachhaltigen Lösungen und passenden Wegen in den Arbeitsmarkt. Sie behalten dabei immer die persönliche Situation der/s Geflüchteten im Blick. BLEIB-Beraterinnen und Berater können über viele Monate oder auch Jahre hinweg Ansprech-partner/innen sein. So bildet die BLEIB-Beratung eine Brücke zwischen verschiedenen Weiterbildungsangeboten auf dem Weg in Arbeit und bietet eine kontinuierliche und nachhaltige Begleitung bis der Einstieg in den Arbeitsmarkt gelungen ist.

 

Das Projekt „BLEIB in Hessen II“ wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund, Handlungsschwerpunkt "Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

         

Kurzüberblick
  • Kurzbeschreibung:

    Unterstützung und Begleitung bei der Suche nach Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für Menschen mit Fluchterfahrung

  • Standorte: Schwalmstadt / Treysa
  • Laufzeit: 01.01.16 bis 31.12.20
  • Zielgruppe:

    Menschen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung aus dem nichteuropäischen Ausland

  • Finanzierung/Kostenträger:

    Für die Teilnehmenden entstehen für Beratung, Coaching und Qualifizierung keine Kosten. Wegen der Wichtigkeit dieser Aufgabe bringt Arbeit und Bildung e.V. auch Eigenmittel in dieses Projekt ein.

  • Teilnahmevoraussetzungen:

    Menschen mit Migrationshintergrund aus dem nichteuropäischen Ausland, die auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Fuß fassen wollen. Eine erste Sprachvermittlung sollte absolviert worden sein.

So finden Sie uns
Arbeit und Bildung e.V. - Schwalmstadt
Marktpl. 18
Arbeit und Bildung e.V. - Außenstelle Schwalm
34613 Schwalmstadt
Kontakt

Sind Sie aus Ihrem Heimatland nach Deutschland geflohen und leben schon mindestens 1 Jahr hier? Zum Beispiel: im Landkreis Schwalm-Eder. Haben Sie vielleicht auch schon einen Bescheid, dass Sie hier bleiben dürfen?

Dann können Sie uns um Hilfe fragen.

Wir von "Arbeit und Bildung e.V." gehören nämlich zu einer großen Gruppe von Organisationen, die sich um Sie kümmern können. Das sind Flüchtlings-Organisationen. Das sind aber auch Firmen, bei denen Sie arbeiten können.

Und das sind Schulen und Ausbildungs-Stellen, die Sie besser ausbilden können. Und dann bekommen Sie ein Zeugnis. Sie können dann auch bessere Arbeiten machen. Dann gibt das Ausländer-Amt Ihnen noch sicherer einen deutschen Pass.

Das Geld dafür bezahlt das Arbeits-Ministerium.

Und wir kriegen auch Geld von Europa.

Besonders wenn Sie eine Frau sind, helfen alle diese Stellen Ihnen besser, weil wir alle zusammenarbeiten können. Sie können uns einfach mal anrufen. Wir reden dann mit Ihnen über das alles.