Projekte: BPW mit unterschiedlichen Schwerpunkten für Migrantinnen und Migranten

Arbeit und Umschulung
Migration und Flucht

Die Berufspraktische Weiterbildung (BPW) verbindet die Vertiefung oder Neuaneignung von Kenntnissen in verschiedenen Berufsfeldern (z. B. Verkauf, Metallverarbeitung, Logistik) mit der Unterstützung bei Bewerbungen und der Suche nach neuen Beschäftigungsmöglichkeiten. Für die Zielgruppe der Migrantinnen und Migranten (auch: Geflüchtete) wird ein Teil des Unterrichts nach dem Konzept des Integrierten Fach- und Sprachenlernens durchgeführt, d. h. der berufsorientierten Verbesserung der Kompetenz in der Verwendung der deutschen Sprache.

Die BPW richtet sich vor allem an Menschen, die aus eher „einfachen“ Beschäftigungsverhältnissen arbeitslos geworden sind oder die in den Arbeitsmarkt zurückkehren möchten. Die Wahl der Berufsfelder richtet sich nach den Kenntnissen und Interessen der jeweiligen Gruppe. Die BPW zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Praktika in Betrieben des ersten Arbeitsmarktes aus. Die Erfahrung zeigt, dass hierüber nicht nur berufliche Kenntnisse vertieft und angeeignet werden, sondern auch Übergänge in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erfolgen.

Übernahme der Lehrgangskosten durch die Agentur für Arbeit Marburg oder das KreisJobCenter Marurg-Biedenkopf

Kurzüberblick
  • Kurzbeschreibung:

    Weiterbildung in verschiedenen Berufsfeldern mit Praktikum in Betrieben des ersten Arbeitsmarkts, Bewerbungstraining und Unterstützung bei der Suche nach Beschäftigung.

  • Standorte: Marburg
  • Laufzeit: 14.10.19 bis 21.04.20
  • Zielgruppe:

    Migrantinnen und Migranten in Arbeitslosigkeit

  • Finanzierung/Kostenträger:

    Agentur für Arbeit Marburg
    KreisJobCenter Marurg-Biedenkopf

  • Teilnahmevoraussetzungen:

    Förderung durch die Agentur für Arbeit Marburg oder das KreisJobCenter Marburg-Biedenkopf mit einem Bildungsgutschein

So finden Sie uns
Arbeit und Bildung e.V. - Schulungscenter 2
Neue Kasseler Straße 62c
Forum Marburg
35039 Marburg
Kontakt

Sind Sie aus einem anderen Land nach Deutschland gekommen? Dann können Sie vielleicht in Deutschland nicht sofort gut arbeiten. Weil Sie noch nicht gut Deutsch sprechen können.

Bei uns können Sie Deutsch lernen, während Sie arbeiten. Sie lernen, was Sie sagen und verstehen müssen, damit Sie gut arbeiten können. Dann haben Sie auch noch nicht gut lesen gelernt. Das können Sie bei uns auch lernen, während Sie arbeiten.

Fragen Sie uns, damit wir Ihnen richtig helfen können.

Wir können mit Ihnen auch darüber sprechen, was Sie arbeiten möchten. Dann können wir mit einer Firma sprechen, wo Sie das machen können. Dort wollen wir für Sie ein Praktikum verabreden. Das ist so etwas wie "Probe-Arbeiten". Wenn Sie dort gut arbeiten, will die Firma Sie vielleicht auch richtig anstellen. Mit einem Arbeitsvertrag. Dann können Sie genug Geld verdienen, dass Sie hier ohne Hilfe leben können.